Willkommen bei Amanvida
Mein Konto Anmelden
Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

  • Heute vor 13 Uhr bestellt? Morgen geliefert!
  • Kostenlose Versand ab 59,95€(D) 100€ (A)
  • 15 Tagen “Nicht zufrieden-Geld zurück“ Garantie
  • Trust-Pilot Bewertung 9,3!

Häufig gestellte Fragen über Seitan

1. Was bedeutet Seitan?
2. Warum wird Seitan auf Englisch “wheatmeat” genannt?
3. Enthält Seitan mehr Eiweiße als Tofu?
4. Warum nennen wir Seitan einen „eiweißreichem Fleischersatz“, während Bohnen, Eier, Getreide … auch viele Eiweiße beinhalten?
5. Darf ich Seitan essen, wenn ich abnehmen möchte?
6. Ist Seitan eine gute Alternative für Tofu bei einer Soja-Allergie?
7. Wie kannst du Seitan in der Küche am besten verwenden?
8. Was ist der Unterschied zwischen Weizen- und Dinkelseitan?
9. Können Menschen mit einer Glutenintoleranz den Seitan essen?
10. Wie wird der Seitan von Bertyn hergestellt?
11. Wird jeglicher Seitan auf dem Markt aus Weizen- oder Dinkelmehl hergestellt?
12. Kann ich selber Seitan machen?
13. Wie lange ist der Seitan von Bertyn haltbar?
14. Kann Seitan in der Tiefkühltruhe bewahrt werden?
15. Was ist eine Eiweißdiät?
16. Kann man als Sportler auch Seitan vor dem Sport essen?
17. Ist Seitan eine gute Quelle für Eiweiße vor dem Kraftsport?
 
18. Warum werden die Bertyn-Produkte immer mit einer zugehörigen Sauce angeboten?


 Was bedeutet Seitan?


1. Was bedeutet Seitan?
Seitan ist ein japanisches Wort und bedeutet „aus Eiweißen hergestellt“. „Sei“ bedeutet „sein, werden, gemacht aus“ und „tan“ stammt von „tanpaku“ und das bedeutet „Eiweiße“. Authentischer  Seitan wird mit Eiweißen aus Weizen- oder Dinkelmehl und nicht aus Weizen- oder Dinkelglutenisolaten hergestellt.

 

2. Warum wird Seitan auf Englisch “wheatmeat” genannt?
Seitan hat als Fleischersatz eine angenehm bissige Struktur oder Textur. Viele Menschen finden, dass Seitan der einzige eiweißreiche Fleischersatz mit einer dem tierischem Fleisch ähnlichen Struktur ist. Tofu ist oft nicht so beliebt. Menschen, die Tofu nicht mögen, wählen oft Seitan. Die Engländer nennen die Kreation aus dem fernen Osten „wheatmeat“, weil der aus Getreide hergestellte Seitan dem echten Fleisch so ähnelt.

 

3. Enthält Seitan mehr Eiweiße als Tofu?
Ja, und der Unterschied ist bemerkenswert. Seitan enthält bis zu viermal so viel Aminosäuren (= die Bausteine der Eiweiße) wie Tofu. Per 100 Kilokalorien enthält Weizenseitan ungefähr 24.728 mg Aminosäuren und Dinkelseitan 21.821 mg Aminosäuren. Die Wahl für Seitan von Bertyn ist schnell gemacht, wenn du weißt, dass Tofu durchschnittlich nur 5908 mg Aminosäuren per 100 kcal enthält.

 

4. Warum nennen wir Seitan einen „eiweißreichem Fleischersatz“, während Bohnen, Eier, Getreide … auch viele Eiweiße beinhalten?
Weil ein echt eiweißreicher Fleischersatz die gleichen 8 essenziellen Aminosäuren wie „echtes“ Fleisch beinhalten. Kurz erklärt: unser Körper braucht 22 Aminosäuren für den Aufbau verschiedener Eiweiße. Wir brauchen diese Eiweiße für die Instandhaltung der Haut, Organe, Hormone, Enzyme … Von den 22 Aminosäuren kann unser Körper 8 Aminosäuren nicht selber produzieren. Diese 8 Aminosäuren müssen durch die Nahrung aufgenommen werden. Das kann man erreichen, indem man bestimmte Eiweißquellen kombiniert, beispielsweise Bohnen mit Getreide (Bohnen und Getreide haben andere essenzielle Aminosäuren). Das Kopfzerbrechen über die richtigen Aminosäuren („nehme ich jetzt alle Aminosäuren auf?“) kannst du dir ersparen, indem du Seitan wählst. Biologischer Seitan enthält alle 8 essenziellen Aminosäuren und auch alle weiteren Aminosäuren! Seitan enthält alle 22 Aminosäuren des menschlichen Körpers!

 

5. Darf ich Seitan essen, wenn ich abnehmen möchte?
Ja, sicherlich. Das ist sogar empfehlenswert. Wenn du auf gesunde Art und Weise einige Kilos oder Fettlagen verbrennen möchtest, solltest du schnelle Kohlenhydrate, wie weiße Nudeln, Brot und Reis liegen lassen und Eiweiße (und gesunde Fette) als Nahrung wählen. Durch die Aufnahme der Eiweiße erhältst du deine Muskeln und die Eiweiße haben wenig Einfluss auf deinen Blutzuckerspiegel. Der Heißhunger auf Süßigkeiten verschwindet und die gesunden Muskeln verbrennen dauernd die Fette. Darüber hinaus enthält Seitan viele Ballaststoffe und wenig Fett. Dadurch hast du immer eine gute Verdauung.

 

6. Ist Seitan eine gute Alternative für Tofu bei einer Soja-Allergie?
Ja. Weil die Sojabohnen für die Herstellung von Tofu immer öfter aus genetisch modifizierten Organismen (GMO) bestehen, haben immer mehr Menschen eine Soja-Allergie. Die Qualität von Soja wird immer schlechter. Soja ist sogar ungesund für den menschlichen Körper und der menschliche Körper fühlt das auch. Biologischer Seitan aus Urgetreide, wie der Seitan von Bertyn, ist die ideale Alternative für Tofu.

 

7. Wie kannst du Seitan in der Küche am besten verwenden?
Seitan kann enorm vielseitig verwendet werden. Im Gegensatz zu Tofu - bis heute der größte Seitankonkurrent – erhält Seitan sehr einfach seine Struktur. Bereits hergestellt und erfolgreich: Cordon bleu, Gehacktbrot, Gehacktbällchen, marinierte Kebabs … Seitan ist perfekt für verschiedene Gerichte geeignet. Rezepte findest du in dem Buch Gesund und glücklich mit Eiweißen.

 

8. Was ist der Unterschied zwischen Weizen- und Dinkelseitan?
Wahrscheinlich werden nur Feinschmecker den subtilen Geschmacksunterschied bemerken. Dinkelseitan ist hauptsächlich als Alternative für Menschen mit einer Weizenallergie interessant und für Menschen, die mit ihrer Nahrung variieren möchten und nicht immer Weizenprodukte essen möchten.

 

9. Können Menschen mit einer Glutenintoleranz den Seitan essen?
Menschen, die unter Zöliakie oder Glutenintoleranz leiden (nur 2% der Weltbevölkerung), dürfen keinen Seitan essen. Menschen mit einer Glutenallergie dagegen können oft noch wohl Dinkelseitan vertragen. Bei einer Glutenallergie handelt es sich meistens um eine Allergie gegen Weizengluten. Da Weizen in vielen Nahrungsmitteln verarbeitet ist (Teigwaren, Gebäck, Nudeln, Brot) treten immer öfter allergische Reaktionen auf. Der Körper reagiert viel positiver auf den weniger oft verarbeiteten Dinkel.

 

10. Wie wird der Seitan von Bertyn hergestellt?
Die Herstellung des Bertyn-Seitans ist ein arbeitsintensives und zeitraubendendes Verfahren, weil der Seitan von Bertyn ein authentischer Seitan ist, der auf traditionelle Weise hergestellt wird. Die Urgetreide (Manitobaweizen oder Oberkülmer Urdinkel) werden gemahlen und mit Wasser vermischt. Diese Mischung wird dann als Teig geknetet und mehrmals mit kaltem und warmem Wasser abgespült, bis die Eiweiße in einer elastischen Masse übrig bleiben. Dann wird der Seitan zu einem runden Klumpen gerollt und in einer Sojasoße-Bouillon gekocht.
Von Beginn bis zum verpackten und konsumierbaren Produkt? Durchschnittlich 2 Tage.

 

11. Wird jeglicher Seitan auf dem Markt aus Weizen- oder Dinkelmehl hergestellt?
Nein aber es gibt auch Seitan auf Basis von Weizen-oder Dinkelglutenisolaten. Dieser Seitan ist darum ein raffiniertes Produkt. Das bedeutet auf jeden Fall, dass bestimmte Nährstoffe entfernt werden und der Seitan also für den Körper weniger nahrhaft ist als der nicht-raffinierte, authentische Seitan.

 

12. Kann ich selber Seitan machen?
Menschen, die gerne Produkte selber machen, können die Herstellung von Seitan sicherlich ausprobieren. Nach Aussagen der Bertyn-Chefköche wirst du für die Herstellung eines Seitansteaks 1 Tag in deiner Küche verbringen.

 

13. Wie lange ist der Seitan von Bertyn haltbar?
Seitan ist durch das Pasteurisierungsverfahren 10 Wochen haltbar. Das Haltbarkeitsdatum steht auch deutlich auf jedem Bertyn-Produkt vermeldet.
Nach dem Öffnen gelten die allgemeinen Nahrungsprinzipien: innerhalb einer Woche konsumieren.

 

14. Kann Seitan in der Tiefkühltruhe bewahrt werden?
Seitan kann ungeöffnet, in einer geschlossenen Verpackung, bis zu 6 Monate in der Tiefkühltruhe bewahrt werden. Wenn die Verpackung geöffnet ist, kann der restliche Seitan bis zu 3 Monate in der Tiefkühltruhe bewahrt werden. Dafür kannst du die originale Verpackung verwenden.

 

15. Was ist eine Eiweißdiät?
Bei einer Eiweißdiät werden die schnellen Kohlenhydrate für extra Eiweiße und gesunde Fette ausgewechselt. Weil der biologische und authentische Seitan viele Eiweiße beinhaltet, ist er die ideale Nahrung, um während einer Eiweißdiät auch zu genießen.

 

16. Kann man als Sportler auch Seitan vor dem Sport essen?
Studien beweisen, dass ein paar Eiweiße vor dem Sport, in Kombination mit Kohlenhydraten, die Leistung positiv beeinflussen kann. Diese Ernährung hat eine positive Wirkung auf die Erhaltung der Muskeln. Denke einfach mal an den olympischen Schwimmer Michael Phelps und seinen Kakao (Kohlenhydrate + Eiweiße).

 

17. Ist Seitan eine gute Quelle für Eiweiße vor dem Kraftsport?
Mehr als eine gute Quelle. 83 % der Kilokalorien im Seitan besteht aus vollwertigen Eiweißen. Darüber hinaus enthält Seitan nur 1.5% kcal aus Fetten per 100 g.
(Allgemein: Seitan von Bertyn enthält zwischen 90 und 118 kcal per 100 g.)

 

18. Warum werden die Bertyn-Produkte immer mit einer zugehörigen Sauce angeboten?
Mehrere Gründe. Geschmacksunterschiede, für jeden Geschmack etwas anderes. Die Bertyn-Produkte sind durch die Saucen auch sehr gebrauchsfreundlich. Du brauchst nur das Gemüse oder die Nudeln zuzubereiten und den Seitan zu erhitzen. Auf diese Weise hast du in kürzester Zeit eine herrlich schmeckende Mahlzeit zubereitet.