Diese Website benutzt Cookies, um optimal zu funktionieren. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu - mehr dazu - verbergen Sie diese Nachricht
Chasen, matcha bambusbesen von Aiya

Matcha-Besen - chasen

Kabusecha Kagesakura First Flush - Japanischer biologischer Grüntee mit schmeichelnde Umami-Note, vielschichtig und aromatisch

Kabusecha Kagesakura First Flush, bio

Sencha Momoyama First Flush, bio

Aiya

✔ Hochwertiger japanischer Grüntee
✔ Aus der ersten Ernte (First Flush)
✔ Kurz gedämpft (Asamushi)
✔ Fruchtiger Duft, süßer Geschmack

Regulärer Preis 15,00 € Sonderpreis 11,00 €
Auf Lager
Nur noch 17 verfügbar
SKU
AIYA/SenchaMomoyama
Description Mehr Info Bewertungen

Was ist Sencha?

Sencha ist japanischer Grüntee. Es ist der beliebteste Grüntee in Japan. Im Gegensatz zu chinesischem Grüntee ist Sencha nicht gewokt sondern gedämpft. Sencha hat deshalb eine klare grüne Farbe und schmeckt mild.

Was bedeutet First Flush?

First Flush verweist auf die Erntezeit des Tees. Ein First Flush Tee ist immer von Spitzenqualität. Es ist der Tee, der in der ersten Erntezeit des Jahres gepflückt wird. Dies ist meist April und Mai.

Der Erntezeitpunkt ist wichtig. Im Winter hat die Teepflanze Ruhe und Zeit bekommen, sich zu regenerieren, zu wachsen und Nährstoffe zu produzieren. Zum Zeitpunkt des First Flush strotzen die Teepflanze und die Teeblätter vor Nährstoffen, Aminosäuren, natürlichen Zuckern und Catechinen. Elemente, die dem Geschmack des Tees nur zugute kommen. Je früher die Ernte, desto höher der Nährstoffwert des Tees und desto besser der Geschmack.

Sencha Momoyama First Flush

Sencha Momoyama First Flush ist ein außergewöhnlicher und besonders hochwertiger Grüntee, der sich von Senchas späterer ernten deutlich unterscheidet. Fruchtig duftend, süß und gefällig.

Sencha Momoyama First Flush verdankt seinen Namen der Momoyama-Periode in Japan, der Zeitspanne von 1573 bis 1615, die sehr wichtig für die Entwicklung der japanischen Teekultur war.

In dieser Periode wurde hauptsächlich Matcha-Tee getrunken, bis die japanische Grünteezeremonie sich entwickelte. Durch Kontakt mit China lernte Japan die chinesische Teezeremonie kennen. Japanische Teemeister basierten hierauf Jahrzehnte später ihre eigene japanische Sencha-Teezeremonie. Die Beliebtheit von japanischem Grüntee war sofort enorm groß.

  • Sencha Momoyama – First Flush stammt aus Kagoshima, Kirishima.

  • Dieser Grüntee ist fruchtig und aromatisch, da die jungen Teeblätter im April in einer Höhe von 200 bis 300 m geerntet und maximal 30 Sekunden lang gedämpft werden. Ein kurzgedämpfter japanischer Grüntee wird auch als Asamushi-Grüntee bezeichnet.

  • Dieser Sencha Momoyama unterscheidet sich durch seine frühe Erntezeit von anderen japanischen Grüntees auf dem europäischen Markt. Die meisten japanischen Grüntees werden zu späteren Zeitpunkten geerntet. Je früher die Ernte, desto höher der Nährwert des Tees und desto besser der Geschmack.

Zertifiziert biologisch

Weitere Informationen
Artikelnummer AIYA/SenchaMomoyama
Preis 15,00 €
Gewicht 0.0500
Marke Aiya
Inhalt 50g
Glutenfrei Nein
Fairtrade Nein
Roh Nein
Vegan Nein
Gebruik

12 g auf 1 Liter

Wasser, für einen milden Geschmack: 70°C

3 Minuten ziehen lassen

Beim Kochen von japanischem Grüntee werden bis zu drei Aufgüsse zubereitet. Der erste und zweite Aufguss sind wichtig und geben einen anderen Geschmack: Beim 1. Aufguss blühen die Teeblätter auf und werden die ersten Aromen freigesetzt. Beim 2. Aufguss sind die Teeblätter bereits geöffnet, sie schwimmen im Wasser und setzen andere Aromen frei.


1. Aufguss:
Für 1 Tasse: 2,5g Sencha Momoyama First Flush in 100 ml Wasser von 80°C geben. Den Tee 60 Sekunden ziehen lassen.

2. Aufguss:
Verwenden Sie 100 ml Wasser von 80°C, und trinken Sie den Tee sofort.

Für einen milderen Geschmack:
12 g Sencha Momoyama First Flush in 1 Liter Wasser mit einer Temperatur von 70°C geben. Den Tee 3 Minuten ziehen lassen. 2. Aufguss: 1 Liter Wasser mit einer Temperatur von 70°C bis 80°C. Den Grüntee nochmals 3 Minuten ziehen lassen.

Zutaten

100% Japanischer Biologischer Grüntee

Tips

Tipps um Japanischer Biologischer Grüntee zuzubereiten

  • Wasser

Verwenden Sie zum Kochen dieses Tees weiches Wasser. Weiches Wasser ist Wasser mit einem geringen Mineralstoffgehalt. Die Härte des verwendeten Wassers kann nämlich den Geschmack und die Farbe des Tees negativ beeinflussen. Leitungswasser ist häufig hartes Wasser. Um den Geschmack dieses Tees voll zu genießen, empfiehlt es sich, Trinkwasser (Flaschenwasser) mit einem geringen Mineralstoffgehalt zu verwenden.

  • Temperatur

Je höher die Qualität des Tees, desto niedriger die Temperatur des Wassers zum Kochen des Tees. Warum? Grüner Tee von hoher Qualität ist reich an Tanninen und Aminosäuren. Tannine sorgen beim Trinken für einen bitteren Geschmack, Aminosäuren sorgen für Umami und einen angenehmen Nachgeschmack. Indem Sie die Temperatur unter 100°C halten, vermeiden Sie, dass Teeblätter ihre Tannine freigeben und der Tee bitter schmeckt. Außerdem kommen bei niedrigeren Temperaturen die Aminosäuren besser zu ihrem Recht. Gyokuro, in Japan als Grüntee der höchsten Qualität bekannt, würde bei einer Wassertemperatur von über 40°C sehr bitter schmecken.

  • Menge

Ein First Flush Sencha und Schattentees sind milde Tees mit einem feinen aber tiefen Geschmack. Um Umami zu probieren und zu erleben, es ist wichtig, die Richtlinien auf der Verpackung zu befolgen und genügend Teeblätter zu verwenden.

  • Haltbarkeit

Theoretisch ist Tee sehr lange haltbar, denn Tee ist trocken. Um allerdings stets dieselbe Qualität genießen zu können, wird empfohlen, den Tee innerhalb von 6 Monaten nach dem Öffnen der Packung zu verbrauchen.

  • Anzahl Aufgüsse

Beim Kochen von japanischem Grüntee werden bis zu drei Aufgüsse zubereitet. Der erste und zweite Aufguss sind wichtig und geben einen anderen Geschmack: Beim 1. Aufguss blühen die Teeblätter auf und werden die ersten Aromen freigesetzt. Beim 2. Aufguss sind die Teeblätter bereits geöffnet, sie schwimmen im Wasser und setzen andere Aromen frei.

  • Zucker

Japanischer Grüntee wird nie mit Zucker getrunken. Hochwertiger japanischer Grüntee hat einen milden und süßen Geschmack und Umami. Dies sind Eigenschaften, die Liebhaber von japanischem Grüntee schmecken und erleben möchten. 

Statt Zucker in den Tee zu geben, wird zu japanischem Tee häufig ein Gebäck oder eine andere Süßigkeit gereicht. Der zurückbleibende süße Geschmack des Gebäcks lässt den Tee beim Trinken süßer erscheinen.

Schreiben Sie eine Bewertung
Sie bewerten:Sencha Momoyama First Flush, bio
Deine Bewertung