Diese Website benutzt Cookies, um optimal zu funktionieren. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu - mehr dazu - verbergen Sie diese Nachricht

Loving Foods Kimchi, Sauerkraut und fermentierte Getränke

Loving Foods

Was ist Fermentierung?

Fermentierung oder Fermentation ist einer der ältesten Methoden, um Gemüse und Obst länger haltbar und manchmal auch leichter verdaulich zu machen. Nützliche Mikroorganismen wie Bakterien, Hefen und Schimmelpilze, die von Natur aus in Nahrungsmitteln enthalten sind oder hinzugefügt wurden, setzen in einer sauerstofflosen Umgebung Stoffe frei, die das Nahrungsmittel verändern. Zu den typischen Alltagsprodukten, bei denen diese Vorgänge eine Rolle spielen, gehören (Sauerteig-)Brot, Bier, Wein, Käse und Joghurt.

Probiotika: Nützliche Bakterien, die Ihren Darm erfreuen

In unserem Darmtrakt leben rund 100 Billionen Bakterien. Die meisten davon erfüllen eine nützliche Funktion, doch einige können schädlich sein. Solange sich beide Sorten im Gleichgewicht befinden, ist die Darmflora gesund. Probiotische Lebensmittel wie Kimchi und Sauerkraut stärken die Darmwände und damit das Immunsystem. Entzündungen werden reduziert. Weitere natürliche Quellen für Probiotika sind Joghurt, Kefir, Miso-Suppe, Kombucha und Apfelessig.

Was sind Sauerkraut und Kimchi?

Kimchi stammt aus der koreanischen Küche und ähnelt Sauerkraut in der Zubereitung. Allerdings werden hier nicht nur Kohl, sondern viele weitere Gemüsesorten fermentiert. So entsteht ein köstliches Lebensmittel voller Vitamine, Enzyme und gesunder Bakterien. Sauerkraut braucht in der deutschen Küche keine Vorstellung mehr. Es handelt es sich um säuerlich schmeckenden fermentierten Weißkohl. Der Kohl wird in feine Streifen geschnitten und in Salz fermentiert. So entsteht ein echtes Superfood, das zahlreiche Probiotika enthält. Dazu kommen große Mengen Vitamin C und Eisen, die das Immunsystem stärken.

Sauerkraut und Kimchi lassen sich einfach selbst herstellen, wenn Sie etwas Geduld mitbringen. Hier finden Sie ein leckeres Kimchi-Rezept. Sind Sie kein geduldiger Mensch? Entdecken Sie dann unser Sortiment an fermentiertem Kimchi und Sauerkraut der britischen Marke Loving Foods.

Fermentiertes Gemüse von Loving Foods

Loving Foods wurde 2006 von den Geschwistern Mendel und Faye gegründet, zu denen bald schon Fayes Ehemann Adam hinzukam. Mendel ist diplomierter Ernährungstherapeut, während Fayes Interesse an gesunder Ernährung einen ernsthaften Hintergrund hat: Sie leidet am chronischen Reizdarmsyndrom. Nachdem sich Fayes Gesundheitszustand durch die intensive Beschäftigung mit fermentierten Lebensmitteln besserte, begann Mendel damit, selbst Gemüse zu fermentieren. Alle Zutaten außer dem Wasser und dem Salz stammen aus biologischem Anbau. Dabei wird vor allem mit örtlichen Bauernhöfen und Großhändeln zusammengearbeitet.

Entdecken Sie Kombucha, ein fermentiertes Getränk von Loving Foods

Kombucha ist eine Art fermentierter Tee, der in anderen Regionen der Welt schon seit tausenden Jahren bekannt ist. Er schmeckt ein wenig säuerlich und setzt auf eine symbiotische Kultur aus Bakterien und Hefen (SCOBY). Sie können Kombucha als Marinade verwenden, Getreide darin einweichen oder einfach anstelle Ihrer normalen (zuckerreichen) Getränke genießen. Genau wie andere fermentierte Lebensmittel wie Joghurt und Sauerkraut enthält Kombucha viele für den Darm nützliche Mikroorganismen.

Warum sollten Sie fermentierte Nahrungsmittel in Ihren Speiseplan aufnehmen?

Warum sind fermentierte Lebensmittel so wichtig für Ihre Ernährung und warum sind Produkte wie Kimchi und Kombucha heute so beliebt bei uns? Früher wurden Obst und Gemüse regelmäßig fermentiert, um sie länger haltbar zu machen. Kühlschrank und Tiefkühltruhe haben dies überflüssig gemacht. Dennoch erlebt fermentierte Nahrung gerade eine Renaissance, da sie sich als besonders wertvoll für eine gesunde Darmflora erwiesen hat. Das Geheimnis der Menschen im japanischen Okinawa, der griechischen Insel Ikaria und dem italienischen Sardinien, die für ihr hohes Alter berühmt sind? Bei ihnen sind fermentierte Lebensmittel typischer Bestandteil der Alltagskost. Diese Gebiete werden heute als „Blaue Zone“ bezeichnet.


Anzeigen als Liste Liste

9 Elemente

pro Seite
Absteigend sortieren
Loading ...Load More ...
Anzeigen als Liste Liste

9 Elemente

pro Seite
Absteigend sortieren