Diese Website benutzt Cookies, um optimal zu funktionieren. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu - mehr dazu - verbergen Sie diese Nachricht

Bambussalz: einzigartiges Salz, Quelle von Nährstoffen– online bei Amanvida

Bambu® Salz

Wilkommen bei Amanvida, der offizielle online-Shop von Amanprana! drrudolph.bio und Amanprana.de sind übergenommen von Amanvida. Weder bestellen Sie wie üblich bei drrudolph.bio, bambusalz.de, oder über die Internetseite von Amanvida.

Bambu® Salz: einzigartiges Salz, Quelle von Nährstoffen

Bambussalz(Jukyeom) ist eine einzigartige Salzsorte aus Korea. Es wurde vor 1000 Jahren von Mönchen als Gesundheitsheilmittel für die koreanische Bevölkerung entwickelt. In Deutschland wurde Bambu® Salz durch die Dr. Rudolph GmbH bekannt, die gesunde Lebens-mittel – Mittel zum Leben verkauft. 

Das Besondere an Bambussalz ist, dass es eine sehr hohe Konzentration an Mineralstoffen enthält. Durch die traditionelle Bearbeitungsweise - Verbrennung in hohlen Bambusstangen - wird die schon von Natur aus im Salz vorhandene Menge an Mineralien weiter erhöht.  

Bambussalz gilt als gute Ergänzung zur täglichen Ernährung. Bambussalz wird verzehrt, indem man ein paar Körner im Mund schmelzen lässt, es kann aber auch wie normales Salz im Essen verwendet werden.

Hier weiterlesen...

Salz ist gesund

Obwohl bekannt ist, dass zu viel Salz nicht gut für den Körper ist, ist eine Ernährung ohne Salz ebenso schädlich. Salz ist wichtig für den Transport gesunder Nährstoffe im Körper, die gute Aufnahme der Nährstoffe von unseren Zellen und die Ableitung von Abfallstoffen. „Salz ist schlecht“, ist eine weit verbreitete Fehlannahme, die heutzutage dominiert. Es geht nicht so sehr darum, weniger Salz zu verwenden, sondern BESSERES Salz zu essen.

Das richtige Salz ist nicht nur ein Würzmittel, sondern auch eine Quelle von Nährstoffen. Jedes Salz enthält seine eigene, einzigartige Kombination von Mineralien und Spurenelementen. Es sind diese Mineralien, die für die positive Wirkung des Salzes sorgen. Salz ist also nicht Salz.

Wie wird Bambu® Salz hergestellt?

Für die Herstellung von Bambussalz wird Meersalz aus dem Gelben Meer bei Korea in hohle Bambusstangen gegossen. Anschließend werden diese auf beiden Seiten mit mineralstoffreichem Lehm verschlossen und mit Tannenholz in einem heißen Ofen gebrannt. Der Bambus verbrennt zu Asche, und zurück bleiben weiße Salzsäulen, die in Stücke gebrochen werden. Danach wird der ganze Vorgang je nach angestrebter Qualität bis zu 8 Mal wiederholt. Beim letzten (oder neunten) Mal wird Harz verwendet, um das Salz bei 1300 °C zu schmelzen. Das Salz verwandelt sich in eine Flüssigkeit und wird nach dem Abkühlen zu einer steinharten Masse, die zu den begehrten Bambussalzkörnern oder Bambussalzpulver verrieben wird.

Bei den wiederholten Brennvorgängen werden Unreinheiten aus dem Salz entfernt oder neutralisiert. Der Anteil an Mineralien wie Calcium, Kalium, Eisen, Kupfer und Zink wird erhöht, was unter anderem daran liegt, dass die im Bambus, Ton und Tannenholz enthaltenen Mineralien ebenfalls in das Salz übergehen. Außerdem bekommt das Bambussalz durch den Verbrennungsprozess einen hohen Schwefelgehalt. Hierdurch wird das Salz sehr alkalisch (pH-Wert zwischen 9 und 12), während die meisten Salzsorten sauer sind. Bambussalz kann deshalb bei saurer Ernährung neutralisierend wirken.

Bambussalz wird nach der Anzahl seiner Brennvorgänge gelabelt: 1x, 2x, 9x. Je häufiger das Salz gebrannt wird, desto dunkler ist seine Farbe. Das violette Bambussalz (9 Mal gebrannt) hat die höchste Qualität. Es dauert 3 Jahre, um 9-fach gebranntes Bambussalz herzustellen.

Wie schmeckt Bambussalz?

Bambussalz schmeckt sehr salzig und hat einen hohen Schwefelgehalt, was man ebenfalls schmeckt. Man schmeckt das Meer. Nach einer Zeit gewöhnt man sich an den Geschmack und kann sogar etwas Süße schmecken. Überraschend ist, dass gesunde Menschen und Kinder den Geschmack von Bambussalz sehr mögen.

Wie wird Bambussalz verwendet?

  • Bambussalzkörner können wie eine Süßigkeit zwischendurch verzehrt werden.
    Bei Menschen mit Magen- oder Darmproblemen kann das Salz anfangs Übelkeit hervorrufen, doch dies ist ein Zeichen dafür, dass der Körper mehr Bambussalz benötigt. Erhöhen Sie die Menge allmählich und die Übelkeit wird verschwinden.
  • Bei der Zubereitung von Speisen: Verwenden Sie Bambussalz wie gewöhnliches Salz, um Ihren Gerichten mehr Geschmack zu verleihen.
  • Als Salzlösung: Lösen Sie ein paar Bambussalzkörner in Wasser auf. Diese Salzlösung kann für viele Anwendungen verwendet werden.
    • Als Mundspülung oder zum Gurgeln zur Verbesserung der Kondition Ihres Zahnfleischs.
    • Nasenspülung
    • Augenspülung, zur Augenpflege
    • zur Gesichtsreinigung: reinigt die Haut, bei jugendlicher Akne oder als Anti-Aging-Mittel
  • als Peeling: Zerreiben Sie für eine glatte und reine Haut ein paar Salzkörner auf der feuchten Haut.
  • als Shampoo: Nehmen Sie ein paar Salzkörner und massieren Sie hiermit 5 Minuten lang Ihre Kopfhaut. Anschließend gut ausspülen. Dies ist gut bei Schuppen und verbessert die Kondition des Haares. Sie können auch ein paar Salzkörner in Ihr tägliches Shampoo geben.
  • als Zahnpasta: Putzen Sie Ihre Zähne mit ein paar Salzkörnern. Dies verbessert die Kondition Ihres Zahnfleischs.

Anzeigen als Liste Liste

14 Elemente

pro Seite
Absteigend sortieren
Loading ...Load More ...
Anzeigen als Liste Liste

14 Elemente

pro Seite
Absteigend sortieren