Diese Website benutzt Cookies, um optimal zu funktionieren. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu - mehr dazu - verbergen Sie diese Nachricht

Pipaillon: handgefertigte Marmelade, mit Liebe gemacht, im Herzen von Brüssel

Pipaillon

Pipaillon: handgefertigte Marmelade, mit Liebe gemacht, mitten im Herzen von Brüssel

Im Jahr 2014 landete Pipaillon im Herzen Brüssels und gründete eine traditionelle Einweck-Fabrik mit einem einfachen Ziel: das Wissen der Vergangenheit zu nutzen, um Einweckgläser mit den heutigen Köstlichkeiten herzustellen. Das Ergebnis ist eine Reihe von Konfitüren oder Marmeladen, Chutneys, Tapenaden, kandierte Zitrone und Gewürze..... auf der Basis von frischen, biologischen Zutaten von lokalen Produzenten, ohne Zusatz von Konservierungsmitteln. Top-natürlicher Geschmack! Die Macher sind Rock-Fans und arbeiten zu Musik. Jede Schöpfung erhält also einen schwingenden Namen.

Pipaillon stellt so viele traditionelle Rezepte her, die an Ihre Kindheit erinnern, wie neue originelle Kreationen, für die jeder bereit ist. Zeitlose Klassiker werden zusammen mit "Rock Jams" mit musikalischen Namen wie Deep Purple, Figgy Pop oder Dancing Quince gezeigt.

Hier weiter lesen...

Das Geheimnis von Pipaillon: Zeit. Pipaillon braucht zwei Tage, um seine Marmeladen zuzubereiten, drei sogar für Erdbeermarmelade. So stellen sie sicher, dass die Früchte ihr volles Aroma entfalten.

Handgefertigt, je nach Jahreszeit und nach alter Tradition.

Pipaillon bietet Köstlichkeiten nach den 4 Jahreszeiten und nach 4 Lagermethoden an. Die Früchte der Saison werden reif gepflückt und mit voller Aufmerksamkeit und Liebe eingelegt, um noch lange danach verkostet zu werden, wenn sie nicht schnell erschöpft sind. Wenn eine Ernte begrenzt ist (z.B. von Heidelbeeren im Hohen Venns), erscheint die Heidelbeermarmelade auch in einer limitierten Auflage. Manchmal ist die Botschaft, schnell dorthin zu gelangen.

Alles wird nach traditionellen Methoden verarbeitet, mit Zucker für die Marmelade, Essig für die Chutneys, Salz für die kandierte Zitrone und Öl und Pasteurisierung für die Tapenaden. Jede Serie hat ihren eigenen Farbcode.

Wer ist Pipaillon?

An der Spitze von Pipaillon stehen Catherine Bodson und Julien Leclercq.

Die Erde ist in Catherines Blut. Das der Baumschule Bodson in Herstal, wo ihr Großvater Äpfel, Birnen und Quitten anbaute. Die Frauen aus ihrer Familie inspirierten sie, die warme Erinnerung an Tante Aline, die das Hotel Jacoby in "Lacuisine" leitete (das kann man sich nicht vorstellen), an Tante Yvonne und ihre berühmten Marmeladen, die sie aus ihrem Obstgarten in Scherpenheuvel zurückbrachte.

2013, nach einer internationalen Karriere, wollte Catherine zum Wesentlichen zurückkehren, ihre Wurzeln und ihre Leidenschaft fürs Kochen vereinen und sich der Herstellung und dem Verkauf von Wundern in einem Einweckglas widmen.

Julien seinerseits wurde buchstäblich von seiner Freundschaft mit Catherine angezogen (und vor allem von seiner Liebe zu gutem Essen). Julien machte Pipaillon bald zu seinem Lieblingsessen, damals nur als Kunde. Der Küchenprinz kaufte sich sofort Tassen für seine Hausrezepte. Im Jahr 2014 beschließt er, seinen Job in der politischen Kommunikation aufzugeben und an die Tür des Naturschützers zu klopfen. Neben der Beobachtertätigkeit wird er bald zum Berater, so dass er am Abenteuer teilnehmen und später Partner werden kann.

Anzeigen als Liste Liste

11 Elemente

pro Seite
Absteigend sortieren
Loading ...Load More ...
Anzeigen als Liste Liste

11 Elemente

pro Seite
Absteigend sortieren